Die neue 2.700 m² große Schösswender Lagerhalle geht in Betrieb.

Franking, am 20.03.2018 wurden mit dem feierlichen Spatenstich für die neue Lagerhalle direkt am Schösswender Firmenhauptsitz in der Gemeinde Franking, offiziell die Bauarbeiten für das 2,8 Millionen Euro Projekt eingeleitet.

Die Errichtung der neuen Halle war bzw. ist der nächste konsequente Schritt um das stetige Wachstum des Unternehmens weiterhin zu gewährleisten, so der Betriebsleiter bei Schösswender Karl Brunner.
Die bestehende Büro-, Lager- und Produktionsfläche von etwas über 13.800 m² wurde auf über 16.500 m² erweitert. Die neue Lager- und Umschlaghalle, ausgestattet mit 4 zusätzlichen LKW- und einer Schnellladerampe ist so konzipiert, dass sie die Anforderungen für eine rasche und sichere Auslieferung der wöchentlich über 750 Kommissionen sicherstellen kann. Darüber hinaus kann so die maximal geplante Standzeit der Ware im Lager auf 2 – 5 Werktage verkürzt werden.

Nach den abschließenden Markierungs- und Kennzeichnungsarbeiten der unterschiedlichen Nutzungs- und Lagerflächen und der Installation des neuen barcodebasierten Warensystem wird Anfang Oktober der Vollbetrieb der neuen Halle aufgenommen.

Dank der guten Kommunikation zwischen uns (Schösswender) als Bauherr einerseits und der Bauleitung welche die Firma Harlander Baumanagement innehatte andererseits, den engmaschigen wöchentlichen Baubesprechungen und den hervorragenden Arbeiten der beteiligten Firmen und regionalen Betrieben freuen wir uns dieses Großprojekt so zügig, reibungslos und vor allem fristgerecht abgeschlossen zu haben, so der Geschäftsführer der Schösswender Möbel GmbH Alfred Reindl sichtlich zufrieden.

Schösswender, ein Qualitätsversprechen für die Zukunft.