Schösswender im Informa Messezentrum in Bad Salzuflen zeitgleich mit der M.O.W.!

„Mitten ins Schwarze“! So kann man den ersten Auftritt der oberösterreichischen Großtischlerei Schösswender aus Franking wohl am treffendsten beschreiben. Im Informa Messezentrum in Bad Salzuflen, unweit der M.O.W., ergänzte Schösswender die renommierte Ausstellergemeinschaft im Bereich „Speisen“ und war mit seinem Messeauftritt einer der Fixpunkte für die Besucher zu der zeitgleich stattfindenden westfälischen Herbstmesse. Auf wirkungsvoll in Szene gesetzten 250 Quadratmetern präsentierte der Essgruppenspezialist einen großen Teil seines abwechslungsreichen und vielseitigen Sortiments. Allesamt, Interessenten wie auch Endscheidungsträger, konnten in angenehmer Atmosphäre die geschaffenen Essgruppenwelten buchstäblich begreifen und erleben und wurden dabei bestens von dem 7-köpfigen Schösswender-Team vor Ort beraten.

Schösswender Möbel, 3 Marken unter einem Dach.

Alle drei Sparten aus dem Hause Schösswender fanden erheblichen Zulauf und Zuspruch. Zentimetergenau, auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt und für jedes Raumkonzept die passende Lösung, boten sich die Modelle aus dem Bereich „Essplätze“ dar. Massive Möbel zum Wohlfühlen und ein klar ausgearbeitetes und sorgsam entwickeltes Produktsortiment - das bietet das Mobiliar aus dem Bereich „massivline&more“.

Ambi-e, die neue Inspiration für Wohn-Qualität.

Großen Anklang fand auch die erst 2016 ins Leben gerufene Linie Ambi-e, welche sich vollends den Dining Sofas verschrieben hat. „Mehr vom Leben. Eine Idee. Eine Vision. Ein Meer an Gefühlen, an Wohn-Qualität und Inspiration“ heißt es schon in der hochwertigen Produktbroschüre. Genau diese Stimmungen und Emotionen schwingen mit während man sich von den Modellen der Serie Ambi-e mit klingenden Namen wie Safran, California und Masala in deren Bann ziehen lässt.


Impressionen


Immer in Bewegung! Neue Wege beschreiten!

Getreu dem Motto „Veränderung ist die einzige Konstante“ ist man bei der Möbelmanufaktur aus Oberösterreich stetig um Innovationen in allen Belangen bemüht, sucht neue Wege in der Produktion und im Vertrieb und setzt auf kreative Ideen im Marketing. Bestes Beispiel dafür ist die neu aufgestellte Firmen- und Markenstruktur, die die Firma Schösswender vergangenen Frühling eingeschlagen hat und seither konsequent umsetzt. „Die ersten Resultate und Erfolge ließen auch mit dem im letzten Jahr erwirtschafteten Umsatzrekordhoch der über 20-jährigen Firmengeschichte nicht lange auf sich warten und bestätigten die gesetzten Schritte“, so der Geschäftsführer Alfred Reindl sichtlich zufrieden.

„Durch die Neuaufstellung wurde ein sehr breites und tiefes Sortiment geschaffen, das den aktuellen Zeitgeist trifft und die Erwartungen des Handels und die der Kunden erfüllt. Vom Ersteinrichter für den Singlehaushalt mit Modellen in massiver Wildeiche aus dem Bereich „massivline&more“ über den Sitzkomfort der „Ambi-e“ Dining Sofas in Echtleder für die traute Zweisamkeit bis hin zu den Zweit- und Dritteinrichtern, die auf der Suche nach passgenauen Lösungen aus dem Bereich „Essplätze“ sind, findet bei uns jeder das geeignete Modell“, fasste Alfred Weiß, Vertriebsleiter bei Schösswender Möbel, die Maßnahmen zusammen.

Im Fokus des Interesses.

Schösswender Möbel blickt auf einen erfolgreichen Messeauftritt mit strategisch wichtigen und richtungsweisenden Abschlüssen zurück und zieht ein sehr positives Fazit über die erste Messepräsenz der Firmenhistorie im hohen Norden – genauer gesagt in Bad Salzuflen, wo nun nach sechs stark besuchten Messetagen das Informa Messezentrum wieder seine Tore schloss.